Projekt Beschreibung

Grauburgunder 2018

Herkunft: Ried Gabarinza und Goldberg, Donauterrassenschotter, sandiger Lehmboden mit Kalkeinschlüssen

Ernte: Handlese, Anfang September 2018

Vinifikation: Ein Teil der Trauben wurde gerebelt und für 7 Tage auf den Traubenschalen gelassen. Der andere Teil wurde gleich gepresst und im Holzfass vergoren. Nach der Vergärung werden beide Chargen nach langer Hefelagerung im Stahltank cuvéetiert. Danach bleibt der Wein im Stahltank auf Feinhefe bis zur Füllung. Leichte Filtration und Schwefelung vor der Füllung

Alkohol: 13,0 % vol. Restzucker: 1,1 g/l Säure: 4,3 g/l Prüfnummer LN 13546/19

Bio-Status: Wein in Umstellung, geprüft von AT-BIO-402

Beschreibung: Ursprünglich weit verbreitet ist diese Rebsorte heute eine gesuchte Rarität. Die Kraft idealer Böden, das Klima rund um den See sowie die typisch rötlichen Traubenschalen prägen den Wein. Bei uns darf diese Sorte bis zu 7 Tagen auf der Maische vergären. Dadurch bekommt der Wein Tiefe, Würze und einen strahlenden Kupfer-Ocker Stich.

Abgefüllt als Qualitätswein in 0,75lt Burgunderflaschen mit Drehverschluss

Jahrgang 2017